Stefan Rindlisbacher

 

Publikationsliste, Vorträge und Lehrveranstaltungen (PDF)

 

Projektliste: Geschichtsvermittlung / Public History (PDF)

 

E-Mail-Kontakt...

 

LinkedIn-Profil...

 

FORSCHUNGSSCHWERPUNKTE

  • Kultur-, Sozial- und Konsumgeschichte der Schweiz im 19. und 20. Jahrhundert
  • Soziale Bewegungen, Subkulturen, alternative Lebensstile
  • Geschichte des Körpers, der Gesundheit und der Ernährung
  • Lebensreform, Vegetarismus, Naturheilkunde, Körperkultur
  • Naturschutz und Umweltbewegungen
  • Jugend und Jugendbewegungen

 

AUSBILDUNG

2007 bis 2012 Studium der Zeitgeschichte und der deutschen Literaturwissenschaft an der Universität Fribourg und Freien Universität Berlin.

  • Bachelor-Arbeit: «Der Kalte Krieg im Theater – Darstellung und Rezeption des Kalten Krieges im dramatischen Werk von Friedrich Dürrenmatt»
  • Master-Arbeit: «Irrwege aus der Krise der 'modernen' Industriegesellschaft. Eine kulturgeschichtliche Untersuchung zur Entstehung, Etablierung und Institutionalisierung der Schweizer Freikörperkulturbewegung»

2013 bis 2020 Doktorand im SNF-Forschungsprojekt «Die Lebensreformbewegung in der Schweiz im 20. Jahrhundert».

  • Dissertation: «Vegetarisch essen, nackt baden und im Grünen wohnen: Lebensreform in der Schweiz (1850-1950)» (Abstract...) (erscheint 2021)

 

ARBEITSSTELLEN

2013 bis 2020 mehrere Anstellungen als Diplomassistent, wissenschaftlicher Mitarbeiter, Lektor und Lehrbeauftragter am Departement für Zeitgeschichte an der Universität Fribourg.

 

2019-2020 Ko-Kurator der Ausstellung «Lebe besser! Auf der Suche nach dem idealen Leben» im Bernischen Historischen Museum (13.2.2020–16.08.2020)

Download
Publikationsliste, Vorträge und Lehrveranstaltungen (PDF)
Publikationsliste_komplett.pdf
Adobe Acrobat Dokument 234.7 KB
Download
Projektliste Geschichtsvermittlung / Public History
Projektliste_Geschichtsvermittlung_Rindl
Adobe Acrobat Dokument 881.0 KB